Einführung
Prolog
kurz informiert
Anreise
Bevölkerung
Wirtschaft
Religion
Hymne
Sprache
Zeittafel
Griechenland
Einführung
Götter
Athen
Argolis
Eleusis
Delphi
Olympia
Delos
Mykonos
Kreta
Allgemeine Informationen über Griechenland *
Räder
Hellas (Griechenland)

Grenze: Im norden grenzt Griechenland an die Staaten Albanien Bulgarien Türkei und Mazedonien, die nördliche Grenze hat eine Länge von 1166 Km.

Lage: Breitengrad: 37*58' 12'' Nord; Längengrad: 23*43' 12'' Ost. Die Gesamtfläche des Landes beträgt 132 500 qkm. 
Die Küstenlänge des Landes beträgt 4.000km, die 9.841 Inseln, von denen 114 bewohnt sind, weisen weitere 11.000 km Küste auf. Griechenland ist ein Bergland, sein höchster Berg ist der 2971 m hohe Olymp, der Götterberg der antiken Griechen. Das Pindos Gebirge trennt die östlichen Ebenen und Täler von den Landschaften des Epirus.

Nutzfläche: 23% Ackerland, 40% Wiesen- und Weideland, 20% Forst- und Waldgebiete, 9% Sonstige. 
Griechenland hat keine größeren Flüsse der längster Fluss ist der Aliakmon mit 297 km. Die meisten der griechischen Flüsse fließen steil, direkt ins Meer.

Flora: Bäume: vor allem weiße Pappeln, Zypressen, Edelkastanien, Fichten, Pinien, Tannen, und Olivenbäume. Griechenland ist besonders reich an kultivierten und wilden Blumen , die auch in der griechischen Mythologie erwähnt werden, wie Anemonen, Veilchen, Tulpen, Narzissen und vielen anderen.

Fauna: Alle im Mittelmeerraum vorkommenden Arten. Wild: Wildschwein, Bär, Wildkatze, braunes Eichhörnchen, Schakal, Fuchs, Hirsch, Wolf. Eine seltene weiße Ziege (namens Kri-Kri) kommt auf Kreta vor. Es gibt 358 Vogelarten. Zwei Drittel davon sind Wandervögel. Unter den Raubvögeln sind der goldene Adler und der Kaiseradler sowie verschiedene Arten von Falken zu nennen. Darüber hinaus gibt es eine Vielfalt von Vögeln wie Habicht, Eule, Pelikan, Fasan, Rebhuhn, Waldschnepfe und Nachtigall. 

Meeresfauna: Etwa 246 Meerestiere sind in den griechischen Meeren zu finden. Unter den bekanntesten Arten sind die Meeräsche, der Hummer, die Garnele, die Krabbe, die Auster, die Muschel und die Herzmuschel. Delphine erscheinen immer noch in den griechischen Meeren. Flussfische sind selten, außer Forellen.
Flagge: Die griechische Flagge besteht aus vier weißen und fünf blauen waagrechten Streifen mit einem weißen Kreuz auf blauem Grund an der oberen linken Ecke.
Wahl
Staatsform: Die geltende Verfassung des Landes, 1975 verabschiedet und 1986 novelliert, bestimmt die Staatsform als parlamentarische Demokratie, an deren Spitze der Präsident der Republik steht. Die Legislative wird vom Parlament ausgeübt, welches aus einer Kammer (Vouli) besteht - dem 300 Volksvertreter angehören. Die Exekutive dagegen wird von der Regierung und dem Präsidenten der Republik ausgeübt. Der Ministerpräsident, dessen Regierung das Vertrauen des Parlamentes genießen sollte, besitzt erweiterte Befugnisse. Die Justiz ist unabhängig. Die bürgerlichen, politischen und Menschenrechte sind in der Verfassung verankert.
Staatsoberhaupt Staatspräsident Karolos Papoulias
Regierungschef Andonis Samara
(ParteiNea Dimokratia)
Einwohner ca. 11.171.740
Amtssprache Griechisch
Hauptstadt Athen
Währung Euro
Zeitzone UTC+2 OEZ
UTC+3 OESZ (März - Oktober)
* Alle Angaben ohne Gewähr Stand 2007-2008
Efzonen
Navigation
Deutschland
Header