Stier
 
Einführung
Einführung
Spanien in Zahlen
Impressionen Einführung
Costa Brava
Besalù
Barcelona
Montserrat
Costa Daurada
Ebro Delta
Costa del Azahar
Morella
Kanaren
Landschaften
Granada
Ronda
Zisterzienser

Pals

 

Cadacues Kirche
Pals

Pals

Pals
Pals das mittelalterlich anmutende Kleinod liegt nur ein paar Kilometer von den Stränden der Costa Brava entfernt .Die Gemeinde liegt im Gebiet Baix Ampordà. Alles in diesem Ort erscheint mittelalterlich. Der Ortskern wird von engen Gassen durchquert, links und rechts alte Häuserfronten oder Mauern. Durch ständige kriegerische Auseinandersetzungen überdauerte nur der Bergfried der Festung den Lauf der Jahrhunderte. Im 11 bis 12. Jahrhundert wurde er auf einer Felsplattform erbaut. Es ist ein romanischer Rundbau mit einer Höhe von ca. 15 Meter. Während des 15. Jahrhunderts wurde er als Glockenturm benutzt, weshalb er noch heute den Namen Torre de las Horas (Stundenturm) trägt. Ein Teil der Steine der Burg wurden im 10. Jahrhundert für den Bau der Kirche Sant Pere verwendet. Sie hat eine romanische Basis, ein gotisches Schiff mit Apsis, einen barocken Portikus sowie einen barocken Glockenturm. Gepflasterte, von Rundbögen unterbrochene Straßen, Fassaden mit Spitzbogenfenstern und Steinbalkone - das macht Pals zu einem der schönsten Orte der Costa Brava - wir gingen stundenlang durch die Gassen und vergaßen die Zeit. Das erste Mal besuchten wir Pals im August, wir waren auf einen nahegelegen Campingplatz untergebracht, trotz der vielen Besucher fühlte man sich in eine frühere Zeit versetzt. Das zweite Mal waren wir im April da, Pals war von grünen Gras und von roten Mohn umrahmt, ein herrlicher unvergesslicher Anblick. Fast ohne Besucher ohne Lärm ganz ungestört. Das Meer ist kristallklar und lädt zum Baden und zum Wassersport ein. Kilometerlange Sandstrände rund um Pals, bieten reichlich Gelegenheit zum Sonnenbaden . Das blaue Meer, das grüne Gras - der rote Mohn - der Duft in den engen Gassen, all das wird mir in Erinnerung bleiben.